249 Kapitel 5: Jutrosin, Kobylin & Krotoszyn
Schlösser- und Kirchenpracht unweit der Grenze

250  Franziskanerkloster und Gedenkstätte

250  Miejska Górka – Berglein am Balaton

252  Drei Farbkombinationen an Feiertagen

252  Von Miejska Górka nach Jutrosin

253  Das Rittergeschlecht der Avdank (Habdank) und ihr Wappen

254  Die Konarskis in öffentlichen Ämtern

254  In der nach Ruhm strebenden Gemeinde

255  Der Halbmond auf dem Torhaus in Golejewko

258  Freispruch auf Grund mangelnder Beweise, der Verdacht bleibt

258  Ein Reichstagsabgeordneter aus Pakosław

260  Unterwegs im Land der (C)Hasaken

260  Chazy oder Hazy – Gestrüpp oder Hasen?

261  Jutrosin – Kleinstadtidyll mit Rhein-Romanik

262  Tomasz Pajzderski

264  Von Jutrosin nach Kobylin

264  Zwei Schwestern in Dłoń und Smolice

266  Jan Nepomucen Umiński

267  Kobylin - zwischen zwei Glockentürmen

268  „Wir schwimmen im Blut unserer Feinde“ – das Wappen Łodzia

270  Vom Bahnhof Kobylin zum Kloster an der Radenz

271  Zduny – aus eins ward drei und wieder eins

271  Schlesische Aspekte der grenznahen Dreistadt

272  Die Flucht des Königs durch den Tunnel von Zduny

273  Der Glaubenskrieg zu Zduny



<<< Seite zurück                       . . .

<<< Seite zurück                       . . .

RL Andreas . . . . . . . . . . . . .  .. . . . .  .

RL Andreas . . . . . . . . . . . . .  .. . . . .  .

Übersicht                          .

Übersicht                          .

Album                            

Album                            

Seite vor >>> zurückAndreas. . . . . . . . . . . . .  .. . . . .  .

Seite vor >>> zurückAndreas. . . . . . . . . . . . .  .. . . . .  .